DIE NÄCHSTE JAHRESTAGUNG
 

16. September 2021

9.00 Uhr

AudiMax der TU München, Arcisstraße 21, 80333 München

Thema der Veranstaltung:

Kapitalanlage in der Zeit von Deglobalisierung und technischem Wandel.

Seit den 1980er Jahren gilt die Internationale Diversifikation als wichtigster Leitgedanke in der Kapitalanlage. Die Streuung von Vermögenswerten über Währungsräume, Länder und Regionen hat sich als Best Practice zur effektiven Reduktion von Anlagerisiken in der Branche durchgesetzt. Selbst kleinste Anlagebeträge können heute über Indexfonds kostengünstig global investiert werden.

Seit ein paar Jahren deuten politische und geopolitische Strömungen jedoch darauf hin, dass die Auswirkungen der Globalisierung unserer Welt zunehmend auch kritisch gesehen werden müssen. Eine Rückbesinnung auf nationale Interessen in bedeutenden Volkswirtschaften, handelspolitische Spannungen sowie vor allem der Machtpoker zwischen den USA und China bestimmen das Geschehen an den Kapitalmärkten. Anfänglich lokale Krisen verbreiten sich in unserer vernetzten Welt mit großer Geschwindigkeit und häufig auch steigender Kraft. An etlichen Märkten kann man als Reaktion einen gewissen Rückzug auf den Heimatmarkt beobachten. Ökonomen sprechen gern von einer Deglobalisierung.

Das globale Gefüge der Kapitalmärkte steht unter Druck. Darüber hinaus stellt der technologische Wandel viele Geschäftsmodelle vor allem auch in der Finanzindustrie auf den Prüfstand. Neues Denken und Kreativität sind gefragt! Die neuen Technologien sind keinesfalls nur eine Bedrohung, sie sind auch Katalysator für neue Dienstleistungen und Mehrwerte.

Was bedeuten diese Entwicklungen für den Kapitalanleger? Mit welchen Themen müssen sich Anbieter von Finanzdienstleistungen beschäftigen? Was werden uns die 2020er Jahre bringen?

Die 16. Jahrestagung des Münchner Finance Forum e.V. beschäftigt sich mit der Kapitalanlage in der Zeit von Deglobalisierung und technologischem Wandel. Die Tagung versucht eine entsprechende Einordnung in gesellschaftliche Entwicklungen und volkswirtschaftliche Zusammenhänge. Dazu werden Referenten aus Wissenschaft und Praxis unterschiedliche Blickwinkel einnehmen und die Diskussion unter den Tagungsteilnehmern inspirieren.

REFERENTEN DER 15. JAHRESTAGUNG

Dr. Helmut Schönenberger

Dr. Schönenberger, Jahrgang 1972, hat in Stuttgart Luft-und Raumfahrttechnik studiert und an der TU München ein Betriebswirtschaftliches Aufbaustudium absolviert. In seiner Diplomarbeit über den Vergleich der Stanford University mit der TUM empfahl er, ein Gründerzentrum in München zu etablieren.

Daraus entstand 2002 mit Hilfe der Unternehmerin Susanne Klatten die UnternehmerTUM GmbH, heute Europas größtes Gründer- und Innovationszentrum: Vielversprechende Start-ups zum Erfolg führen, Menschen für Innovation und Unternehmertum begeistern – das ist seine Leidenschaft. Als Luft- und Raumfahrtingenieur und Investor verfolgt er dabei das Ziel, skalierbare Hightech-Start-ups, Gründer und Wissenschaftler von der ersten Idee bis zum erfolgreichen Produkt zu unterstützen.

Vortrag 1: „München – ein Paradies für Technologie-Startups?! Aufbau und Beschleunigung neuer Wachstumsunternehmen“

Dr. Roman Rittweger

Dr. med. Roman Rittweger studierte Medizin und erwarb einen MBA am INSEAD in Fontainebleau.Er arbeitete zunächst mehrere Jahre als Unternehmensberater für A.T. Kearney und McKinsey & Company und führte anschließend als Vorstandsvorsitzender die ArztPartner almeda AG, einen Dienstleister für Krankenkassen, der 2001 von der DKV AG übernommen wurde und Pionier des Versorgungsmanagements in Deutschland ist. Danach war Roman Rittweger bei BBDO Consulting als Managing Partner für den Bereich Healthcare verantwortlich. Aus dieser Zeit stammt seine Begeisterung für die „Markenmedizin“, die Schaffung starker Marken vor dem Hintergrund des sich verschärfenden Wettbewerbs im Gesundheitswesen.Die gesammelten Erfahrungen nutzte er dann 10 Jahre lang bei der Roman Rittweger Advisors in Healthcare GmbH, um mit seinen Experten-Teams namhafte Unternehmen aus dem Dax und den Fortune 500, sowie Krankenversicherungen und erfolgreiche Mittelständler bei zahlreichen marktorientierten Innovations-Fragestellungen zu unterstützen.Ende 2015 zog er sich aus dem operativen Beratungsgeschäft zurück und gründete zusammen mit Frank Birzle und Sebastian Scheerer ottonova als neue private Krankenversicherung. Mit einem konsequent kundenzentriert gestalteten Angebot und einer vollständig digitalen Kundenerfahrung hat ottonova am 21.6.2017 den Geschäftsbetrieb aufgenommen – genau 134 Jahre nachdem Otto von Bismarck die Krankenversicherung in Deutschland etablierte.

Vortrag 2: „Was verändert die Digitalisierung in der Krankenversicherung? Von Vertrieb über Betrieb bis hin zum Ökosystem Gesundheit“

Markus Eichinger

Markus Eichinger ist Executive Vice President Group Strategy bei der Wirecard AG.

Markus Eichinger trat im September 2014 in die Wirecard AG ein, eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce. Er war in leitenden Positionen in der Produktentwicklung für Mobile und Value Added Services bei Wirecard tätig, bevor er die Verantwortung für die globale Produkt- und Unternehmensstrategie von Wirecard übernahm. In seiner jetzigen Funktion ist Markus Eichinger verantwortlich für die Festlegung von strategischen Richtlinien, die dem Unternehmen helfen, die die Zukunft des Zahlungsverkehrs zu gestalten.

Markus Eichinger studierte Maschinenbau in München und Cambridge als Mitglied der Studienstiftung des Deutschen Volkes und schloss sein Studium mit Summa Cum Laude ab. Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn gründete er erfolgreich mehrere Start-up-Unternehmen wie den Ticketanbieter amiando AG (verkauft an Xing), wo er mehrere Jahre als Chief Operating Officer (COO) tätig war.

Vortrag 3: „Die Zukunft des Geldes – wie bezahlen wir in 10 Jahren?“

Prof. Dr. Thorsten Hens

Prof. Dr. Thorsten Hens ist Swiss Finance Institut Professor für Finanzmarktökonomie an der Universität Zürich. Er studierte in Bonn und Paris und hat auch Professuren in Bergen (Norwegen) und Luzern (Schweiz) inne. Seine Forschungsfelder sind Behavioural and Evolutionary Finance. Er ist Gründungspartner der Behavioural Finance Solutions GmbH, BhFS, einer Spin-Off Firma der Universitäten Zürich und Sankt Gallen sowie der Swiss Fintech Innovations, einem Verband der Bank- und Versicherungswirtschaft der Schweiz. Seine Beratungserfahrung umfaßt Anwendungen von Behavioural Finance im Private Banking und von Evolutionary Finance im Asset Management.

Vortrag 4: „Robuste Anlagestrategien im Spannungsfeld zwischen Mensch und Maschine“

Dr. Dirk Schumacher

Dr. Dirk Schumacher ist Leiter der volkswirtschaftlichen Abteilung in Europa von Natixis. Davor arbeitete er in der Konjunkturabteilung der Europäischen Zentralbank. Dort war er vor allem mit der Erstellung der Briefing Notes für die Ratssitzungen befasst. Vor seiner Zeit bei der EZB war Dr. Schumacher 17 Jahre lange bei Goldman Sachs im Economic Research in Frankfurt und London tätig.

Vortrag 5: „Volkswirtschaftlicher Ausblick in einer konfrontativen Welt“

Die 15. Jahrestagung des des Münchner Finance Forums e.V.

findet statt am 17.09.2019 von 9:00 bis 18:00
im AudiMax der TU München, Arcisstraße 12, 80333 München

Thema

„Mensch.Maschine.Megatrends. Ein Blick in die dritte Dekade.“

Moderatoren

Dr. Alexis Eisenhofer (Vorstand financial.com AG, Vorstand MFF e.V.) und
Dr. Peter Oertmann (Managing Partner pecuneo advice GmbH, Vorstand MFF e.V.)
Markus Taubert (Country Head Germany/Austria Muzinich & Co. Ltd., NL Deutschland, Vorstand MFF e.V.)

Agenda

Ab 9.00 Uhr
Empfang und Kaffee

9.45 – 10.00 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Bernd Rudolph (Emeritus LMU München, Vorstand MFF e.V.)

10.00 – 10.35 Uhr
Vortrag 1: „München – ein Paradies für Technologie-Startups?! Aufbau und Beschleunigung neuer Wachstumsunternehmen“
Dr. Helmut Schönenberger (CEO der UnternehmerTUM GmbH)

10.35 – 10.50 Uhr
Diskussionsrunde zum Vortrag 1

10.50 – 11.20 Uhr
Kaffeepause

11.20 – 11.55 Uhr
Vortrag 2: „Was verändert die Digitalisierung in der Krankenversicherung? Von Vertrieb über Betrieb bis hin zum Ökosystem Gesundheit“
Dr. Roman Rittweger (Gründer und Vorstandsvorsitzender der ottonova Krankenversicherung)

11.55 – 12.10 Uhr
Diskussionsrunde zum Vortrag 2

12.10 – 13.40 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

13.40 – 14.15 Uhr
Vortrag 3: „Die Zukunft des Geldes – wie bezahlen wir in 10 Jahren?“
Markus Eichinger (Executive Vice President, Group Strategy, Wirecard AG)

14.15 – 14.30 Uhr
Diskussionsrunde zum Vortrag 3

14.30 – 15.05 Uhr
Vortrag 4: „Robuste Anlagestrategien im Spannungsfeld zwischen Mensch und Maschine“
Prof. Dr. Thorsten Hens (Professor of Financial Economics, Institut für Banking und Finance, Universität Zürich)

15.05 – 15.20 Uhr
Diskussionsrunde zum Vortrag 4

15.20 – 15.50 Uhr
Kaffeepause

15.50 – 16.25 Uhr
Vortrag 5: „Volkswirtschaftlicher Ausblick in einer konfrontativen Welt“
Dr. Dirk Schumacher (Head of European Macro Research, Natixis)

16.25 – 16.40 Uhr
Diskussionsrunde zum Vortrag 5

16.40 – 16.50 Uhr
Schlußwort
Prof. Dr. Christoph Kaserer (Lehrstuhl für Finanzmanagement und Kapitalmärkte, TU München, Vorstand MFF e.V.)

16.50 – 18.00 Uhr
Get Together

18.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

MÜNCHNER FINANCE FORUM E.V.

Leopoldstrasse 8-10 | D-80802 München 1
info (at) mffev.de | Tel. +49 (89) 211 133 0